Italiens singende Nonne singt "Like A Virgin"

+
Cristina Scuccia ist "The Voice of Italy"-Gewinnerin 2014. Foto: Matteo Bazzi

Rom (dpa) - Sie singt wieder: Italiens rockende Nonne Cristina Scuccia meldet sich mit Madonnas Hit"Like A Virgin" auf ihrem ersten Album zurück.

Am 14. November soll das Debütalbum "Sister Cristina" der sizilianischen Ordensschwester erscheinen, die im Sommer die Castingshow "The Voice of Italy" mit stimmgewaltigen Auftritten in Ordenstracht gewonnen hatte.

Als Single wurde Madonnas Welthit ausgekoppelt. Das Video dazu wurde in Venedig gedreht. Sie habe den Song gewählt, weil sie damit bezeugen wolle, "dass Gott die Kraft hat, alles zu bewegen und zu verändern", zitierte die Musikfirma Universal die Sängerin in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Knapp zwei Drittel der TV-Zuschauer hatten sie im Juni zur Siegerin der italienischen Fernsehshow gekürt. Im Finale hatte sich Scuccia gegen drei weitere Kandidaten durchgesetzt und unter anderem "No One" von Alicia Keys gesungen. Mit diesem Song hatte die Nonne vom Ursulinen-Orden bereits bei ihrem ersten Auftritt Anfang März das Publikum und die Jury überzeugt. Das Video der ersten Show wurde ein YouTube-Hit. In der Show aufzutreten, sei nur ein anderer Weg, das Evangelium zu verbreiten, erklärte sie nach ihrem ersten Auftritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.