Ivanka Trump verkauft Handtaschen

+
Ivanka Trump will mit Mode-Accessoires reich werden.

New York - Jung-Unternehmerin Ivanka Trump (28) fährt eine Nummer kleiner als ihr berühmter Papa, der New Yorker Immobilien- Mogul Donald Trump (64). Sie will mit Mode-Accessoires reich werden.

Die zweitälteste Tochter aus Trumps erster Ehe mit Ivana Trump (61) hat bereits ein gut gehendes Schmuck-Geschäft und Pläne für eine Schuh-Linie. Jetzt will sie zusammen mit der Marke Mondani auch Handtaschen verkaufen.

Die reichsten Deutschen

Das sind die reichsten Deutschen

“Komme gerade von einem Treffen mit meinen Partnern für die Taschen zurück. Die Taschen sehen umwerfend aus! Ladies, ihr werdet sie lieben“, twitterte Ivanka begeistert. Steinreich muss jedoch keiner sein, um eine der neuen Entwürfe erstehen zu können. Trump versprach ihren Fans per Twitter, dass auch Normalsterbliche sich ein schickes Stück aus der Kollektion leisten können. Ab kommenden März sind die Taschen in den Geschäften erhältlich.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.