Jackson-Film spielt am ersten Tag 20 Millionen Dollar ein

+
20 Millionen Dollar hat der Film über Michael Jackson am ersten Tag in die Kinokassen gespült.

Los Angeles - Michael Jacksons Film-Vermächtnis “This Is It“ hat bereits am Premierentag weltweit 20,1 Millionen Dollar (11,6 Millionen Euro) in die Kinokassen gespült.

Die Filmfirma Sony rechnet eigenen Angaben zufolge für das Wochenende mit einen weiteren Besucheransturm. Der Film mit den Proben Jacksons für seine geplanten Comeback-Konzerte feierte am Mittwoch in zahlreichen Kinos weltweit Premiere. Der Film mit einer Länge von einer Stunde und 51 Minuten wurde aus über 100 Stunden Aufnahmen von den Konzertproben zusammengeschnitten.

Lesen Sie auch:

Michael Jackson: „This is it“

Michael Jackson: Die Premiere von „This is it“

Michael Jackson: Film lief schon in China

Regisseur Kenny Ortega sagte, dabei habe er sich davon leiten lassen, was Jackson gewollt hätte und worauf die Fans am meisten neugierig seien. “Wir wollten einen Film für die Fans machen.“ Jackson starb am 25. Juni im Alter von 50 Jahren, wenige Wochen vor einer geplanten Serie von Comeback-Konzerten in London. Laut Autopsiebericht wurde der Tod durch das Betäubungsmittel Propofol in Verbindung mit weiteren Beruhigungsmitteln ausgelöst.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.