Jacksons Utensil unter dem Hammer

+
Michael Jacksons Handschuh von seinem berühmten „Moonwalk“-Auftritt kommt unter den Hammer.

Los Angeles - Der Handschuh, den Popstar Michael Jackson 1983 bei seinem berühmten “Moonwalk“-Auftritt während einer Fernseh-Gala trug, kommt unter den Hammer.

Lesen Sie auch:

Michael Jackson verdiente seit Tod 100 Millionen

Tribute-Konzert für Michael Jackson in Wien

Wie das Auktionshaus Julien's Auction am Donnerstag bekanntgab, findet die Versteigerung am 21. November im New Yorker Hard Rock Cafe statt. Als Schätzwert nannten die Veranstalter einen Preis von 40 000 bis 60 000 Dollar. Bei der Auktion werden auch Gegenstände von Musikgrößen wie Elvis Presley , Kurt Cobain , Jimi Hendrix und den Beatles versteigert.

Bilder der ersten Jackson-Auktion

Michael Jackson versteigerte sein Leben

Jackson trug den berühmten Glitzer-Handschuh ausnahmsweise an seiner linken Hand, als er im Rahmen einer Motown-Gala 1983 auf die Bühne trat. Zu dem Song “Billie Jean“ präsentierte er damals seinen legendären “Moonwalk“-Tanzschritt. Nach dem Auftritt gab er Walter “Clyde“ Orange, einem Gründungsmitglied der Band Commodores, den Handschuh als Geschenk. Orange hatte den Sänger eigentlich um ein Autogramm gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.