James Cameron plant zweiten "Avatar"

+
James Cameron plant einen zweiten "Avatar"-Film.

Los Angeles- Regisseur James Cameron plant die Fortsetzung seines erfolgreichen Science-Fiction-Films “Avatar“.

Wie das Filmstudio 20th Century Fox am Mittwoch mitteilte, will Cameron Anfang kommenden Jahres mit der Arbeit an den Drehbüchern beginnen. Die Dreharbeiten sollen Ende 2011 starten. Der zweite Teil der Triologie soll dann im Dezember 2014 in die Kinos kommen, der dritte Teil ein Jahr später.

Ob beide Fortsetzungen gleichzeitig gedreht werden, sobald sie Drehbücher fertig sind, will Cameron noch entscheiden. “Avatar“ handelt von einem Soldaten, der in der Haut eines künstlichen Wesens auf dem Planeten Pandora unterwegs ist. Dort soll er eigentlich die Ausbeutung der Rohstoffe sicherstellen, doch er verliebt sich in eine Eingeborene und unterstützt die Ureinwohner der fremden Welt schließlich in ihrem Kampf gegen die Menschen.

James Camerons Kinospektakel "Avatar"

James Camerons Kinospektakel "Avatar"

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.