Für den "Silvesterstadl"

James Last: Für einen Auftritt nach Deutschland

+
Für seinen Auftritt im deutschen Fernsehen nimmt Entertainer James Last eine lange Anreise auf sich.

Berlin - Bandleader und Komponist James Last (85) wird am Silvestertag erstmals wieder nach seiner schweren Darmoperation auftreten können. Auch fürs neue Jahr hat der Entertainer große Pläne.

„Ich fliege eigens für diesen Auftritt aus Florida rüber, mache mit meinem Orchester einen Auftritt und fliege am nächsten Tag zurück“, sagte Last der „Welt am Sonntag“.

Der Musiker ist am Silvestertag zu Gast in Andy Borgs ARD-Show „Silvesterstadl“. 2015 will der Entertainer mit dem Programm „Non Stop Music“ 24 Konzerte geben, davon 20 in Deutschland. Nach der Operation hatte Last 15 Kilogramm abgenommen, wie er Anfang Dezember der Deutschen Presse-Agentur sagte. Drei Kilo seien bereits wieder drauf, mindestens zehn weitere sollten folgen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.