Nach Facebook-Post

Jan Böhmermann übt fiese Kritik an Judith Rakers

Hamburg - Mit einem sehr persönlichen Facebook-Post hat sich die Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers kürzlich an ihre Fans gewandt. Jan Böhmermann hatte daran allerdings etwas auszusetzen.

Vor kurzem wandte sich die Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers mit einem Facebook-Post an ihre Fans und entschuldigte sich für ihre längere Abwesenheit in den Sozialen Netzwerken in den Wochen davor. 

Privater Verlust

„Ihr Lieben, ich habe mir eine Social-Media-Pause gegönnt, weil ein lieber Freund vergangene Woche einen tödlichen Autounfall hatte. Ich musste weiterarbeiten […] – aber ich hatte einfach keine Lust zu posten, ich hoffe, ihr versteht das. Dieses Foto ist heute Vormittag entstanden – bei der Vertonung meiner neuen Reportage über Sterbebegleitung. Manchmal findet die Arbeit traurige Entsprechung im Privatleben […]“, so Rakers auf ihrer Facebook-Seite.

Während die Fans der Moderatorin größtenteils ihr Mitgefühl für den Verlust aussprachen, gab es auch jemanden, der an dem Post einiges auszusetzen hatte: Jan Böhmermann.

„Ekelgefühl“ und „bad character“

In seiner Podcast-Sendung „Fest und flauschig“, die er gemeinsam mit Olli Schulz moderiert, gab er sein Urteil über Judith Rakers ab und sprach in diesem Zusammenhang von einem „dominierenden Ekelgefühl“. 

„Am Ende aber nochmal süß in die Kamera reinzugucken und zu sagen, dass es aber irgendwie nach vorne geht und noch Promo machen für die neue Reportage, das ist alles falsch. An dem Ding stimmt wirklich gar nichts“, sagte Böhmermann in seiner Sendung und resümierte am Ende knallhart: „Das ist einfach bad Character“.

Böhmermann schießt übers Ziel hinaus

Harte Worte von dem Satire-Profi, der schon öfter mit seiner harschen Wortwahl für Schlagzeilen gesorgt hat. Judith Rakers allerdings vorzuwerfen, den Tod eines Freundes nicht zu betrauern sondern lediglich zu Promo-Zwecken zu nutzen, ist geschmacklos. 

kah

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.