Jan Delay schaut EM-Spiele notfalls auch am Flughafen

+
Jan Delay drückt Deutschalnd die Daumen. Foto: Uwe Anspach

Für Musiker Jan Delay kann es nur einen Sieger bei der Europameisterschaft in Frankreich geben - und das ist Deutschland. Denn den größten Fußball-Moment seines Lebens hat er der Nationalelf zu verdanken.

Berlin (dpa) - Mit bürgerlichem Namen heißt Musiker Jan Delay (40) Jan Philipp Eißfeldt, als Mitglied des Hip-Hop-Trios Beginner nennt er sich Eizi Eiz.

Delay hat zwar viele Namen, aber nur einen Favoriten bei der Europameisterschaft in Frankreich: Und das ist die deutsche Nationalmannschaft, wie er der Deutschen Presse-Agentur verriet. Wenn es sein muss drückt, er der DFB-Elf auch in der Abflughalle die Daumen.

Frage: Wer wird Ihrer Meinung nach Europameister und warum?

Antwort: Ich hoffe und wünsche mir natürlich, dass Deutschland Europameister wird. Aber ich sage das jetzt nicht als Fachmann - ich bin abergläubisch.

Frage: Wie und wo schauen Sie die Spiele?

Antwort: Die Deutschland-Spiele schaue ich dort, wo ich kann. Also zur Not auch am Flughafen. Die restlichen Spiele schaue ich ansonsten mit Freunden in Hamburg.

Frage: Was war der größte Fußball-Moment ihres Lebens?

Antwort: Der 7:1-Sieg von Deutschland gegen Brasilien bei der Weltmeisterschaft 2014. Da hab ich gedacht: Was ist denn hier los - das kann doch nicht sein!

Frage: Wirken sich die Terroranschläge von Paris (rund um das Länderspiel Frankreich-Deutschland im vergangenen November) auf Ihre EM-Begeisterung aus?

Antwort: Vor der Europameisterschaft habe ich gedacht, das es so ist. Aber irgendwie hatte ich bisher nicht den Eindruck. Meiner Meinung nach sorgen eher die Hooligans für schlechte Stimmung.

ZUR PERSON: Jan Delay ist einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands. Derzeit feiert er mit der Hip-Hop-Gruppe Beginner (ehemals Absolute Beginner) nach 13 Jahren Comeback. Als gebürtiger Hamburger feuert Delay aber nicht den HSV an - der "Beginner" bekannte sich schon vor Jahren zum Bundesligakonkurrenten SV Werder Bremen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.