Jane Birkin distanziert sich von "Birkin Bag"

+
Jane Birkin beim Filmfestival in Venedig 2009. Foto: Claudio Onorati

Die Tasche gilt als Kult, gerade auch in Kroko. Seit Jahrzehnten ist sie nach Jane Birkin bekannt. Nun will die Schauspielerin erstmal ihren Namen zurück. Grund ist das grausame Video einer Krokodilzucht.

Paris (dpa) - Nach grausamen Bildern von geschlachteten Krokodilen will die britische Schauspielerin und Sängerin Jane Birkin (68) ihren Namen für die seit 1984 als Kult-Tasche verehrte "Birkin bag" bis auf weiteres zurückziehen.

"Jane Birkin äußerte ihre Bedenken bezüglich der Praxis, Krokodile zu schlachten", hieß es in einer Stellungnahme des Herstellers Hermès vom Mittwoch in Paris. Das Luxuslabel ist nach eigenen Angaben "ebenso schockiert über die jüngsten Bilder".

Die Reaktion Birkins, die 1969 "Je t'aime, moi non plus" mit Serge Gainsbourg sang, geht zurück auf ein Video der Tierschutzorganisation Peta mit Schlachtszenen von einer Zuchtfarm. "Ich habe Hermès gebeten, der "Birkin Croco" den Namen zu nehmen bis bessere Praktiken in Einklang mit internationalen Normen in Kraft gesetzt werden", schrieb Birkin in einer Stellungnahme.

Laut Hermès wird die gezeigte Farm in Texas derzeit untersucht. Verstöße gegen internationale Tierschutzabkommen würden "behoben und sanktioniert". Der Hersteller wies darauf hin, diese Farmen gehörten nicht Hermès "und die Krokodilhäute werden nicht für die Fertigung einer Birkin bag verwendet".

Die exklusiven Taschen werden handgefertigt. Der Preis für die Variante in Kroko-Leder, für die laut Peta das Leder von zwei bis drei Tieren benötigt wird, beträgt rund 33 000 Euro.

Die Namensgebung geht zurück auf ein zufälliges Treffen von Birkin mit dem damaligen Hermès-Chef Jean-Louis Dumas. Birkins Wunsch nach einer ebenso eleganten wie praktischen Damentasche führte zu dem schließlich nach ihr benannten Design. Ausgeführt wurde die Tasche unter anderem von der britischen Sängerin Victoria Beckham, US-Sternchen Kim Kardashian oder den Heldinnen der TV-Serie "Sex and the City".

Peta zur Krokodilszucht

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.