Janek Rieke spielt den neuen "Kriminalist"

+
Janek Rieke spielt den neuen "Kriminalist".

Mainz - Nach dem unerwarteten Tod des Schauspielers Frank Giering wird künftig Janek Rieke in der ZDF-Serie “Der Kriminalist“ mitspielen. Die neue Rolle ist für ihn geschaffen worden.

Lesen Sie auch:

Frank Giering starb an Herzversagen

Der 39-jährige Schauspieler werde zunächst in den beiden noch ausstehenden Folgen der vierten Staffel zu sehen sein, sagte ein ZDF-Sprecher am Mittwoch in Mainz und bestätigte einen Bericht der WAZ-Gruppe (Essen). Für Rieke sei die neue Rolle des Kommissars Max Winter geschaffen worden. Wie es nach der vierten Staffel weitergeht, sei noch offen. Hauptfigur der Krimiserie ist Christian Berkel als Hauptkommissar Bruno Schumann. Giering spielte seinen Assistent Henry Weber.

Der 38-Jährige war am vergangenen Mittwoch gestorben - nach Angaben seiner Agentur an einer akuten Gallenkolik. Der Schauspieler war durch Filme wie “Funny Games“, “Baader“ und “Absolute Giganten“ bekanntgeworden. Im August will das ZDF vier “Kriminalist“-Folgen wiederholen, ab Herbst sollen dann die neuen Folgen zu sehen sein. In sechs der geplanten acht Episoden ist Giering noch dabei. Rieke ist seit 1996 auf Leinwand und Bildschirm zu sehen. In diesem Jahr spielte er unter anderen in dem Fernsehfilm “Eisfieber“ nach einem Roman von Ken Follett mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.