Sängerin fand sich nicht schön

Janet Jackson: "Hätte beim Blick in den Spiegel am liebsten geweint"

+
Janet Jackson ist mit sich im Reinen.

Die US-Popsängerin Janet Jackson spricht über ein geringes Selbstwertgefühl. Sie scheute früher den Blick in den Spiegel, weil sie sich nicht attraktiv fand.

New York - US-Popsängerin Janet Jackson (52, "Control") hat nach eigenen Worten lange mit ihrem Aussehen gehadert. Die Schwester des 2009 verstorbenen "King of Pop" Michael Jackson sagte dem Magazin InStyle, sie hätte früher beim "Blick in den Spiegel am liebsten geweint".

"Ich mochte es nicht, dass ich nicht attraktiv war." Nach und nach habe sie aber gute Dinge an ihrem Äußeren entdeckt.

"Letztendlich stellte ich fest, dass mein Lachen gar nicht mal so schlecht ist. Ich dachte, ich sehe wie der Joker aus, weil es so breit war", sagte die 2017 mit noch 50 Jahren noch Mutter gewordene Musikerin in Anspielung auf die "Batman"-Figur.

Heute findet sich die seit den 80er Jahren erfolgreiche Sängerin dann am schönsten, wenn sie mit ihrem Sohn Eissa (1) zusammen ist - "wegen des Geschenks, das Gott mir gegeben hat, dass er mir dies noch in diesem Alter erlaubt. Mein Baby ist so süß und so gesund, so glücklich und voller Liebe."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.