Ohr im Briefumschlag

Jared Leto bekam gruseliges Fan-Geschenk

+
Jared Leto bekommt seltsame Geschenke.

Los Angeles - Fans lassen sich viel einfallen, um die Aufmerksamkeit ihrer Idole zu bekommen. Ein Anhänger von Sänger und Schauspieler Jared Leto ist dabei aber eindeutig zu weit gegangen.

Jared Leto, Frontmann der Band "30 Seconds to Mars", hat jede Menge Fans, darunter offenbar auch ein paar ziemlich durchgeknallte. Unter den vielen Geschenken, die der gutaussehende Sänger und Schauspieler ("Requiem for a Dream") tagtäglich erhält, befinden sich nämlich auch ein paar ganz spezielle. An das bizarrste erinnerte sich der 41-Jährige jetzt laut huffingtonpost.com  in einem Interview mit dem US-Radiosender XFM .

"Jemand hatte sich ein Ohr abgeschnitten und es mir geschickt. Ein ganzes Ohr. Diese Van-Gogh-Nummer war schon sehr seltsam." Der niederländische Maler Vincent van Gogh soll sich nach einem Streit mit seinem Kollegen Paul Gauguin 1888 selbst ein Ohr abgeschnitten haben.

Leto berichtet weiter: "Ein Zettel lag bei, auf dem stand nur "Hörst Du zu?" Ich weiß bis heute nicht, wem da draußen ein Ohr fehlt." Und was fing der 41-Jährige mit dem verwahrlosten Lauschorgan an? "Ich machte ein Loch hinein und trug es an einem Halsband", scherzte Leto in dem Interview. Seine Fans bat er: "Bitte schickt uns nur nicht eure komplette Leiche in einer Kiste." 

Offensichtlich ist der Hollywood-Star ähnlich makaber drauf wie einige seiner Anhänger...

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.