Jasmin Tabatabai mag keine Charts-Musik

Frankfurt/Main - Schauspielerin und Sängerin Jasmin Tabatabai mag die aktuelle Chart-Musik nicht. Nur für einige Kollegen macht sie eine Ausnahme.

“Ich nehme sie gar nicht wahr. Vielleicht bin ich einfach zu alt geworden, aber ich finde, dass es nur noch ganz selten wirklich gute Songs gibt“, sagte die 44-Jährige der “Frankfurter Rundschau“ (Samstagausgabe).

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

“James Blunt und Amy Winehouse haben gute Platten gemacht, aber ansonsten sind die Charts für mich ein erkaufter Haufen Mist“, fügte sie hinzu.

Tabatabai brachte am Freitag ihr drittes Solo-Album “Eine Frau“ heraus, auf dem Jazz und deutsche Chansons zu hören sind.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.