Jasmin Tabatabai: Schlechte Erfahrungen mit Musikbranche

+
Jasmin Tabatabai fand die Musikbranche zu Beginn ihrer Karriere schrecklich.

Berlin - Zu Beginn ihrer Karriere als Sängerin fühlte sich Jasmin Tabatabai schlecht behandelt. Auch ihre Erfahrungen im Iran möchte die Schauspielerin nicht noch einmal machen müssen.

Schauspielerin und Sängerin Jasmin Tabatabai hat zu Beginn ihrer Musikkarriere schlechte Erfahrungen mit der Branche gemacht. “Ich fand das Business schrecklich. Wie du als junge Frau behandelt wirst. Alle wollen dich manipulieren, alle wollen mit dir Kohle machen“, sagte die 44-Jährige der Tageszeitung B. Z. (Dienstagausgabe). “Ich habe viele Leute getroffen, die Weine oder Autos lieben, aber kaum welche, die Musik lieben.“

Im Iran, aus dem ihr Vater stammt, war Tabatabai zuletzt, bevor sie ihre Filmkarriere begann. “Schon als ich meine erste Nacktszene, Anfang der Neunziger, gedreht habe, wusste ich, ich gehe das Risiko nicht mehr ein, dorthin zu reisen.“

Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.