Jason Derulo hat eine Bar im Badezimmer

+
Jason Derulo mag seine Badezimmer praktisch und cool. Foto: Fazry Ismail

Tarzana (dpa) - Immer bereit für einen Drink: US-Sänger Jason Derulo (26) hat an seinem Waschbecken im Badezimmer eine kleine Bar mit Gläsern und Flaschen aufgebaut. 

"Es wäre ätzend, erst runtergehen zu müssen, wenn ich einen Mojito haben will. Ich könnte meinen Mojito oder ein bisschen Wein also auch oben haben. Es geht um die Bequemlichkeit", sagte Derulo dem US-Magazin "People" bei einem Rundgang durch seine Villa im kalifornischen Tarzana. 

Er habe sein Anwesen mit neun Schlafzimmern und fünf Badezimmern nach dem Motto designen lassen: "Wo immer du bist, solltest du das haben, was du willst und brauchst." Besonderen Wert hat der Musiker ("Want To Want Me") auf die luxuriösen Bäder gelegt. "Meine Mutter hat immer gesagt: 'Frauen mögen schöne Badezimmer'. Darum musste ich sicherstellen, dass mein Badezimmer supercool für diejenige ist, mit der ich zusammen bin."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.