Sanierung kann losgehen

Jauch spendet Million für Neptungrotte

+
Günther Jauchs Herz schlägt für Potsdam.

Potsdam - Die Stiftung Preußische Schlösser wird Millionär - dank einer Spende von Günther Jauch: Mit dem Geld des TV-Moderators saniert sie die Neptungrotte im weltberühmten Schlosspark Sanssouci.

Bis 2018 solle das von Wetter und Vandalen schwer beschädigte Bauwerk in neuem Glanz erstrahlen, teilte die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) am Freitag mit. Die Kosten werden auf 3,5 Millionen Euro geschätzt.

Neben Jauch beteiligen sich der Mäzen Gerhard Elsner und die „Potsdamer Schlössernacht“ am Wiederaufbau der Grotte, die der Baumeister Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff im 18. Jahrhundert im Barockgarten Friedrichs des Großen errichtete.

Die Witterungsschäden führten bereits zu statischen Problemen, teilte die SPSG mit. Zu DDR-Zeiten sei das schadhafte Kupferdach mit Bitumenpappe ersetzt worden, die das Gebäude jedoch nicht vor der Feuchtigkeit schützen konnte. Außerdem habe Vandalismus die Skulpturen auf der Grotte in den 1970er Jahren stark beschädigt. Die abgeschlagenen Köpfe und Gliedmaßen konnten jedoch gesichert werden.

Zunächst soll bei den anstehenden Bauarbeiten der Marmorboden geborgen werden. Anschließend werden den Angaben zufolge im Innenraum Gerüste für weitere Untersuchungen errichtet.

Der Fernsehmoderator Jauch („Wer wird Millionär?“), der in Potsdam lebt, hatte schon mehr als drei Millionen Euro zum Wiederaufbau des Fortuna-Portals am Alten Markt beigesteuert. Damit begann die äußerliche Rekonstruktion des preußischen Stadtschlosses, in dem seit Dezember das Brandenburger Parlament tagt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.