Britische Jazz-Legende

Mr. Acker Bilk mit 85 Jahren gestorben

+
Mr. Acker Bilk.

London - Mit der Ballade "Stranger on the Shore" wurde der Mann mit dem unverwechselbaren Klarinetten-Sound 1961 weltberühmt. Jetzt starb Mr. Acker Bilk im Alter von 85 Jahren.

"Das Alter hat ihn eingeholt", erklärte Pamela Sutton, die Managerin der britischen Jazz-Legende, am Sonntag mit. Zu Weltruhm gelangte Bernard Stanley Bilk, dessen Künstlervorname Acker so etwas wie "Kumpel" bedeutet, 1962 mit dem Lied "Stranger On The Shore". Das Instrumental wurde der meistverkaufte Song des Jahres in Großbritannien und hielt sich dort 50 Wochen in der Hitparade.

Zur Klarinette fand der Musiker schon sehr früh, nämlich während seines Militärdienstes. Nach dessen Ende gründete er eine Band. Sein warmer, hauchiger, vibratoreicher Sound machte ihn auf seinem Instrument unverwechselbar. Zuletzt stand Bilk 2013 auf der Bühne.

Sutton würdigte den Mann, dessen Goatee, Melone und gestreifte Weste zu seinen optischen Markenzeichen wurden, als einen "brillanten Musiker" mit Sinn für Humor. "Er hat das Leben einfach geliebt."

afp/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.