"Schatten der Leidenschaft"

US-Serien-Star Jeanne Cooper ist tot

+
Viele kennen Jeanne Cooper noch aus der US-Soap "Schatten der Leidenschaft".

Los Angeles - Die amerikanische Schauspielerin Jeanne Cooper, die über 40 Jahre in der Seifenoper „Schatten der Leidenschaft“ („The Young and the Restless“) auftrat, ist tot.

Coopers Sohn, Schauspieler Corbin Bernsen, schrieb am Mittwoch auf Twitter, dass seine Mutter gestorben sei. Jeanne Cooper war 84 Jahre alt.

Die Karriere der gebürtigen Kalifornierin begann in den 1950er Jahren mit Spielfilmen und Western wie „Feuerkopf von Wyoming“, „Der Mann aus Alamo“ und „Abwehr greift ein“. Nach ihrem Auftritt in der TV-Serie „Perry Mason“ kam sie 1973 zum Team neuen TV-Soap „Schatten der Leidenschaft“. In der Serie über rivalisierende Familien in einer fiktiven Stadt im US-Staat Wisconsin, die auch in Deutschland zu sehen war, spielte Cooper bis kurz vor ihrem Tod die wohlhabende Katherine Chancellor. Sie wurde dafür mit dem TV-Preis Emmy ausgezeichnet. Aus ihrer Ehe mit dem Fernsehproduzenten Harry Bernsen gingen drei Kinder hervor.

dpa

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.