90210-Star verrät Vorlieben

Jennie Garth: "Ich stehe auf böse Jungs"

+
Jennie Garth mit Peter Facinelli. Im März das Paar bekannt, sich scheiden lassen zu wollen.

Los Angeles - Der "Beverly Hills 90210"-Star Jennie Garth verarbeitet noch immer ihre Trennung von Peter Facinelli. Doch sie weiß schon, wie ihr nächster Mann sein soll: Nicht nett. 

Noch sei sie nicht bereit, sich wieder zu verabreden, sagte Jennie Garth in der Jeff-Probst-Show. Sie wisse einfach nicht, wie das funktioniert. Der Moderator Jeff Probst erklärte: "Du oder der andere macht den ersten Schritt." Man gehe dann aus und unterhalte sich. "Und dann? Was passiert dann?", will Garth wissen. Wenn sich die beiden mögen, würde der Mann sagen: "Ich finde es sehr nett mit dir, vielleicht sollten wir uns noch einmal treffen." Diese Erklärung des Moderator kommentierte Garth mit einem Würgegeräusch und den Worten: "Das ist furchtbar."

Denn das ist das wahre Problem der Blondine: "Ich mag nur Typen, die nicht nett sind." Um kurz danach zu fragen:"Was stimmt nicht mit uns Frauen?" Es sei nicht so, dass sie jemanden wolle, der sie schlecht behandelt. "Ich will jemanden, die aussieht, als könne er mich schlecht behandeln - aber dann doch nett zu mir ist."

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

sr

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.