Jennifer Aniston: Surf-Unfall auf Hawaii

+
Jennifer Aniston zog sich im Hawaii-Urlaub eine Knieverletzung zu.

Santa Monica - Jennifer und Justin verbrachten romantische Tage auf Hawaii. Bis der Schauspielerin ein Surf-Ausflug einen Strich durch die Rechnung machte und ihr ein unangenehmes Souvenir einbrachte.

Im August urlaubte Schauspielerin Jennifer Aniston mit ihrem Freund Justin Theroux auf Hawaii. Was bisher keiner wusste: Justin zuliebe stellte sie sich auf ein Surfbrett - und verletzte sich dabei am Knie. Das berichtet das Onlineportal "x17".

Ein Insider verriet, dass Jen die vergangenen zwei Wochen starke Schmerzen gehabt hätte. "Surfen ist nicht wirklich ihr Ding, aber sie wollte es zusammen mit Justin versuchen." Die Schauspielerin habe nicht gedacht, dass die Verletzung weitere Probleme machen würde. "Aber seit sie von Hawaii zurück sind, wurde das Knie noch schlimmer."

In Santa Monica soll Jen nun das "Chung Hua Institute" aufgesucht haben. Dort wurde sie dem Bericht zufolge zwei Stunden lang von einem Spezialisten behandelt.

Die schönsten Promi-Popos 2010

Die schönsten Promi-Popos

sm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.