Jennifer Aniston wehrt sich gegen Psycho-Fan

+
Jennifer Anistpn wehrt sich gegen psychisch kranken Fan.

Los Angeles - Stalker-Alarm für Jennifer Aniston: Die 41-jährige Hollywood-Schauspielerin hat vor einem Gericht in Los Angeles eine einstweilige Verfügung gegen einen psychisch kranken Fan erwirkt.

Die Polizei hatte den Mann, Jayson Peyton, in der vergangenen Woche festgenommen, als er um Anistons Haus schlich, berichtet der Internetdienst TMZ.com am Dienstag. Er habe dort auf der Lauer gelegen und einen scharfen Gegenstand, eine Tüte und eine Rolle Klebeband dabei gehabt, heißt es laut TMZ.com in dem entsprechenden Gerichtsdokument.

“Peyton ist ein besessener, psychisch kranker und von wahnhaften Ideen besessener Stalker - mit einer Vorgeschichte mit Gewalt und krimineller Belästigung.(...) Er wollte Aniston heiraten, weil er glaubt, dass sie eine Beziehung haben“, heißt es in dem Dokument als Begründung für die richterliche Verfügung weiter. Der Fan hatte in der Vergangenheit auf sich selbst eingestochen und seine eigene Mutter mit einem Golfschläger angegriffen.

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Die Polizei in Los Angeles war von dem Vater des Mannes in Pennsylvania benachrichtigt worden. Sein Sohn hatte ihm in einem Brief mitgeteilt, das er nach Kalifornien fahren wolle. Peyton hatte in den Lack seines Autos “Ich liebe Dich, Jennifer Aniston“ eingeritzt. Er befindet sich derzeit in einer psychiatrischen Klinik. Der einstweiligen Verfügung zufolge muss er außerdem mindestens 100 Schritte Abstand von der Schauspielerin, ihrem Haus und ihren Angestellten halten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.