Schmerzen, Krämpfe

Dieses Oscar-Kleid bereitete Jennifer Garner höllische Qualen

+
Jennifer Garner im hautengen Versace-Kleid bei der Oscar-Verleihung. 

New York - US-Schaupielerin Jennifer Garner (43, "Dallas Buyers Club") sah bei der Oscar-Verleihung in den Augen von Modekritikern umwerfend aus - hatte dafür aber Qualen zu leiden. 

Video

"Sie verschieben deine inneren Organe", sagte sie in der Tonight-Show über die Prozedur, bei der sie von Helfern in ihr maßgeschneidertes Versace-Kleid gesteckt wurde. "Zwei Männer haben mich zuerst in ein Metall-Korsett geschraubt", verriet sie in der Show in der Nacht zu Donnerstag (Ortszeit). "Sie bewegen deine Rippen, schieben die Leber zur Seite."

Die Konstruktion, über die dann das lange schwarze Kleid gezogen wurde, habe außerdem in der mehrstündigen Show für einen Muskelkrampf gesorgt: "Ich hatte eine Panikattacke in meinen Rippen." Mitten in der Live-Show habe sie aber nicht aufstehen können - erst bei einem Toilettenbesuch in der Werbepause habe sich der Krampf gelöst, berichtete sie dem zunehmend peinlich berührten Moderator Jimmy Fallon.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.