Oscar-Preisträgerin singt Ständchen

Jennifer Hudson überrascht schwules Hochzeitspaar

+
Jennifer Hudson macht sich schon lange für die Homo-Ehe stark.

Dallas - Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson (33) hat ein schwules Paar auf seiner Hochzeit in Dallas mit einem Ständchen überrascht.

Die Schauspielerin und Sängerin („Dreamgirls“) trat nach der Trauung in einem Hotel hinter einem Vorhang hervor und sang ihren Liebessong „I Still Love You“, wie mehrere US-Medien am Donnerstag (Ortszeit) berichteten. Scott and Chris Lindsey sind demnach seit 14 Jahren verheiratet und haben vier Kinder. Nach der jüngsten Entscheidung des obersten Gerichts in Washington konnten die beiden jetzt in ihrer Heimat im US-Bundesstaat Texas heiraten.

Auf Instagram postete die Sängerin ein Bild von sich und den Frischvermählten

Hudson macht sich schon seit langem für die Homo-Ehe stark, zusammen mit einer Hotelkette hat sie eine entsprechende Initiative gegründet. „Ich fühle mich mit der schwul-lesbischen Gemeinschaft sehr verbunden. Es ist etwas, bei der ich sehr leidenschaftlich bin“, sagte sie vor einigen Monaten dem US-„People“-Magazin.

Das höchste US-Gericht - der Supreme Court - hatte Ende Juni die Ehe auch für schwule und lesbische Paare im ganzen Land geöffnet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.