"Das Ende der Welt"

Jennifer Lawrence ätzt gegen Donald Trump

+
Donald Trump im Weißen Haus? Für Jennifer Lawrence wäre das das Ende der Welt.

New York - Jennifer Lawrence (25) sagt gerne, was sie denkt. Jetzt hat die Oscar-Preisträgerin überdeutlich klar gemacht, was sie vom umstrittenen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump hält.

Die US-Schauspielerin fände es schrecklich, wenn Trump ins Weiße Haus einziehen würde. "Wenn Donald Trump Präsident werden sollte, wäre es das Ende der Welt", sagte sie dem US-Magazin "Entertainment Weekly". Lawrence ist allerdings von der Echtheit der Kandidatur Trumps nicht ganz überzeugt. "Ich glaube wirklich, dass das Reality-Fernsehen mittlerweile so weit gekommen ist, dass selbst solche Dinge möglicherweise nur zur Unterhaltung gedacht sind."

Lawrences Kollege aus den "Tribute von Panem"-Filmen, Josh Hutcherson (22), sieht es ähnlich: "Es ist ein PR-Gag", sagte er dem Magazin.  "Mockingjay Teil 2", der vierte und letzte Film der Fantasy-Reihe, kommt im November in die Kinos.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.