Jennifer Lawrence posiert nackt mit Riesenschlange

+
Lawrence sorgt mit freizügigen Fotos für Furore. Foto: A. Rain/Archiv

Los Angeles (dpa) - Nastassja Kinski ließ sich vor über 30 Jahren von Star-Fotograf Richard Avedon nackt mit einer Pythonschlange ablichten - jetzt hat es Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence (24) dem deutschen Star nachgemacht.

Für die Märzausgabe der US-Zeitschrift "Vanity Fair" posierte die Schauspielerin mit einer riesigen Boa Constrictor. Lawrence sei bei dem Foto-Shooting "sehr mutig" gewesen, kommentierte "Vanity Fair"-Redakteurin Krista Smith. Ihr sei es nur mulmig geworden, als die Schlange an ihrem Nacken Gefallen gefunden habe.

Das Foto zeigt Lawrence hüllenlos und bäuchlings auf dem Boden liegend. Verführerisch blickt sie in die Kamera, während sich die Schlange um ihren nackten Körper windet. Aufgenommen wurde es bereits im vorigen Juli von dem Modefotografen Patrick Demarchelier in einer Privatvilla in Hollywood, wie "Vanity Fair" mitteilte.

Vanity Fair Bericht

Vanity Fair Fotos

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.