Peinliches Erlebnis

Jennifer Lawrence: Sexspielzeug unter Hotelbett

+
Jennifer Lawrence schämte sich, nachdem eine Putzfrau die Spielzeuge unter dem Hotelbett gefunden hatte.

Los Angeles/Berlin - Ein Paket mit Sexspielzeugen hat Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence kürzlich ein äußerst peinliches Erlebnis in einem Hotel beschert.

Der 23-jährige Star aus der Kino-Trilogie „Tribute von Panem“ erlebte einen peinlichen Moment in einem Hotel - es ging um Sexspielzeug, wie sie in der US-Talkshow „Conan“ am Mittwochabend (Ortszeit) erzählte. „Als Scherz hatte mir jemand eine große Zahl von Sextoys geschenkt“, sagte die 23-Jährige. „Als das Zimmermädchen kam, habe ich sie schnell unter das Bett geschoben.“ Als sie später wieder das Zimmer betrat, bekam die Schauspielerin einen großen Schrecken: „Alle lagen fein säuberlich aufgereiht auf meinem Nachttisch.“

Sie habe einen Zettel hinterlassen wollen mit der Aufschrift „gehören mir nicht“ oder „als Witz gekauft“, so peinlich sei es ihr gewesen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.