Jennifer Lopez: Neuanfang auf Long Island

+
Jennifer Lopez zieht jetzt in die Hamptons.

Los Angeles - Zwei Monate nach der Trennung von Marc Anthony will Jennifer Lopez nun nochmal von vorne anfangen. In den Hamptons fand sie ihr neues Zuhause. J.Lo kaufte dort eine noble Villa.

Latino-Star Jennifer Lopez (42) hat nach der Trennung von Sänger Marc Anthony eine neue Luxus-Bleibe gefunden. Wie People.com am Donnerstag berichtete, ist Lopez Besitzerin eines großen Anwesens in den Hamptons, einem Promi-Revier auf der Insel Long Island im US-Staat New York. Das Haus in der Ortschaft Water Mill stand für knapp 18 Millionen Dollar (etwa 13,2 Millionen Euro) zum Verkauf. Nach Informationen von People.com wurde die Villa mit sieben Schlafzimmern, neun Badezimmern, sieben Kaminen, Pool und Bootsanlegestelle im vorigen Jahr gebaut.

Nach sieben Jahren Ehe hatte das Paar im Juli überraschend seine Trennung bekanntgegeben. Für die Sängerin und Schauspielerin Lopez war es die dritte Ehe, für Anthony die zweite. Sie sind Eltern der dreijährigen Zwillinge Max und Emme. Zusammen besaß das Paar Villen in Los Angeles, Florida und auf Long Island.

Die schönsten Promi-Popos 2010

Die schönsten Promi-Popos

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.