Jennifer Lopez: So steht es um die Hochzeit

+
Jennifer Lopez ist mit dem Tänzer Casper Smart zusammen.

Los Angeles - Sie heiraten, sie heiraten nicht... Seit Wochen wird spekuliert, ob Jennifer Lopez ihren Freund Casper Smart heiraten will. Jetzt äußerte sich die Sängerin selbst dazu.

Immer wieder hieß es in den vergangenen Wochen, Jennifer Lopez und Casper Smart (24) würden ihre Hochzeit planen. Jetzt hat die Sängerin genug. Auf ihrer Twitter-Seite stellte die 42-Jährige klar, wie es wirklich um die vermeintliche Heirat steht. "Ich sehe schon wieder etwas über eine Hochzeit. Überraschung, das ist fasch... SCHON WIEDER", schrieb sie genervt in ihr Profil.

Die Spekulationen entstanden unter anderem durch einen Twitter-Beitrag von Roberto Cavalli: "Heute hat mich Jennifer Lopez angerufen. Sie bat mich, ein besonderes Kleid für ihre nächste Hochzeit zu entwerfen." Der Designer dementierte aber gleich. Jemand habe sich in seinen Account gehackt.

Die begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Jennifer Lopez trennte sich im Juli 2011 von ihrem Mann Marc Anthony. Er ist der Vater der vierjährigen Zwillinge Emme und Max. Lopez ist seit einigen Monaten mit ihrem Background-Tänzer Casper Smart zusammen.

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.