Sexy Instagram-Postings

Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch

+
Jennifer Weist ist die Sängerin der Band „Jennifer Rostock“.

„Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist genießt derzeit eine Band-Pause und ihren Sommerurlaub in der Sonne. Mit heißen Urlaubsgrüßen entzückt sie ihre Fans.

Berlin - Sie nennt ihn selbst „einen der tollsten Urlaube überhaupt“. Sichtlich zufrieden war „Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist (31) mit ihrem diesjährigen Sommerurlaub. In Portugal und Ibiza ließ sie es sich einfach mal in der Sonne gut gehen.

Update 28.08.: Zeigt dieses pikante Video "X Factor"-Jurorin Jennifer Weist beim Koksen? Extratipp.com* berichtet darüber.

Die 31-Jährige ist nicht nur bekannt für ihre wilden Live-Shows auf der Bühne, sondern auch für sehr freizügige Fotos auf ihrem Instagram-Kanal. 220.000 Fans verfolgen da das Leben der tätowierten Frontfrau und freuten sich nun besonders über sexy Urlaubsgrüße. Denn aus ihrem trainierten Körper macht die Berlinerin keinen Hehl und lässt ihre Fans auch gerne daran teilhaben. 

Im Robinson „Club Quinta da Ria“ posierte sie im Pool und bedankte sich für „tolle Menschen, geiles Essen“ in Portugal. Die Fans überschütteten sie für dieses Foto mit Lob für ihren Körper, ihren Bikini und ihre tätowierte Körperkunst. „Was für ein toller Bikini (an einer hotten Perle)“ schreibt da etwa ein User.

Auf Ibiza wird es noch freizügiger 

Noch mehr Haut zeigte sie dann beim nächsten Urlaubs-Stop. Während Jennifer Weist (Update 23.10: Jennifer Weist schockt mit Video: Oben ohne, Fans sehen einfach alles, wie extratipp.com* berichtet))aus Portugal noch Bikini-Fotos schickte, ließ sie auf der spanischen Ferieninsel Ibiza die Hüllen Fallen. Ihre tätowierte Brust verdeckt sie nur mit digitalen Instagram-Blümchen und auch bei ihrer männlichen Begleitung muss eine Welle das beste Stück verdecken. Diese Menschen um Jennifer Weist scheinen sich richtig gut zu kennen und keine Scheu voreinander zu haben. So sieht Freiheit aus:

bestes leben ❤️

Ein Beitrag geteilt von Jennifer Weist (@yaenniverfromtheblock) am

Die Fans würden die heiße Sängerin natürlich gerne ohne diese Abdeckung sehen und schreiben etwa: „Die Blumen müssten weg“, oder „Weg mit den Blumen, vielleicht verbirgt sich darunter ja ein Tattoo“.

Knackige Abschiedsgrüße

Da Jennifer Weist genau weiß, dass ihre Fans auch auf solche Bilder stehen, schickt sie nochmal ein Bild von ihrem knackigen Hintern und verabschiedet sich so wieder in Richtung Berlin. „sooooo...sagt nochmal tschüß zu meinem hintern...der urlaub ist heute wirklich zu ende“, schreibt sie da auf ihrer Instagram-Seite

Das nehmen Jennifers Fans als Aufruf, um ihr besondere Komplimente für ihr Hinterteil zu machen. Die User-Kommentare reichen von „Tschüss zu deinem Hintern sagen? Bloß weil der Urlaub zu Ende ist, muss du den ja nicht für immer einsperren!“ bis hin zu „eine wirklich schöne runde Sache :-)..Prachthintern!!“

Ein offenbar erholsamer Urlaub mit viel Sonne für Jennifer Weist und viel Haut für die Fans.

Lesen Sie auch: Obszönes Foto im Netz: Jennifer Rostock provoziert auf der Bühne mit frivoler Bettszene

mgo

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.