Offene Worte über Sucht und Entzug

Jenny Elvers: Schock-Autobiografie! „Zitterndes, kotzendes, wackeliges Wrack“

+
Jenny Elvers ist längst trocken und hat wieder ins Leben zurück gefunden.

Nach einem Skandal-Auftritt im NDR im Jahr 2012 kam die Alkoholsucht von Jenny Elvers an die Öffentlichkeit. Nun spricht sie in ihrer Autobiografie über ihren heftigen Absturz und die Höllen des Entzugs.

Lüneburg - Spätestens nach einem wirren TV-Auftritt (Merkur.de* berichtete) im NDR im Jahr 2012 wurde es öffentlich: Jenny Elvers hatte Alkoholprobleme und begab sich kurz danach für sechs Wochen in der Betty-Ford-Klinik auf Entzug. Es war eine harte Zeit für die heute 46-Jährige, die nach ihrer Wahl zur „Heidekönigin“ im Jahr 1990 ihren Durchbruch als Schauspielerin und Moderatorin schaffte.

Der Auftritt von Jenny Elvers-Elbertzhagen, wie sie damals noch hieß, verstörte die NDR-Zuschauer.

Jenny Elvers‘ Autobiografie: „Wackeljahre - Mein Leben zwischen Glamour und Absturz“ 

Jetzt hat Jenny Elvers ihre Autobiografie „Wackeljahre - Mein Leben zwischen Glamour und Absturz“ veröffentlicht, in der sie offen über die Schattenseiten ihres Lebens berichtet. „Ich liege auf dem harten Fliesenboden einer Restauranttoilette – mit dem Gesicht nach unten. Meinen Körper spüre ich nicht. Ich kann mich nicht bewegen“, so ein Auszug aus dem Buch. Die Schauspielerin erzählt über die Hintergründe ihrer Alkohol- und Tablettensucht, den Entzug und von Beziehungen mit prominenten Männern wie Heiner Lauterbach (heute 65) oder Big-Brother-Bewohner Alex Jolig (heute 55), mit dem sie den gemeinsamen Sohn Paul (heute 17) hat.

„Zitterndes, kotzendes, wackeliges Wrack“

Ungeschönt beschreibt Elvers ihren damaligen Alltag: „Tag für Tag guckte mir ein zitterndes, kotzendes, wackeliges Wrack mit Herzrasen im Spiegel entgegen. Mit stechenden Schmerzen und Schweißausbrüchen kroch ich zur schmerzlindernden Flasche“, zitiert die Bild-Zeitung weitere Auszüge aus dem Buch.

Warum sie ihr damaliger Ehemann nicht viel früher auf die Alkoholexzesse angesprochen hatte, habe die Schauspielerin Goetz Elbertzhagen dem Bericht zufolge nie gefragt.

Der Norddeutsche Rundfunk hatte damals die Internet-Plattform YouTube aufgefordert, das Video mit dem Skandal-Auftritt der Schauspielerin in der NDR-Sendung „Das!“ zu entfernen. Im Jahr 2014 trat Elvers-Elbertzhagen, wie sie damals noch hieß, erneut in der NRD-Sendung „Das!“ auf, um einen Abschluss mit den damaligen Ereignissen zu finden. 

Heute lebt Jenny Elvers zusammen mit ihrem Sohn wieder in ihrer Heimat Lüneburg. Für Schlagzeilen sorgte sie kürzlich mit Posts auf Instagram, die für Diskussionen unter ihren Followern führten

va

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.