Sie sah sich selbst im TV

Jenny Elvers-Elbertzhagen schämt sich für Lall-Auftritt

+
Jenny Elvers-Elbertzhagen ist ihr Lall-Auftritt im NDR peinlich.

Berlin - Bald ein Jahr ist es her, dass Jenny Elvers-Elbertzhagen mit einem Lall-Auftritt im NDR schockte. Laut der Schauspielerin hat sie aber "gar keine" Erinnerung an diese Situation. Was sie aber im Nachhinein gesehen hat, ist ihr sehr peinlich.

Die Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen (41) hat „gar keine“ Erinnerung an ihren Lall-Auftritt in der Fernsehsendung „DAS!“ im vergangenen September. „Ich war betrunken, richtig pickepackevoll“, sagte sie in der ZDF-Talkshow „Markus Lanz“ vom Donnerstagabend. Die NDR-Sendung, in der sie damals stammelte und kicherte, habe sie sich „zum Teil“ danach angesehen. „Man muss sich ja auseinandersetzen mit dem, was man falsch gemacht hat. Und auch wenn es wehtut: Man muss hinschauen.“ Für sie sei dies eine Art Konfrontationstherapie gewesen. Es sei sehr schmerzhaft gewesen, zu wissen, dass so viele Menschen, darunter Familie und Freunde, sie in diesem Zustand sahen. „Ich habe mich geschämt.“

dpa

Promis und ihre Krankheiten

Promis und ihre Krankheiten

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.