Jenny Elvers-Elbertzhagen

Alkoholbeichte: Ich trank Sekt, Wein, Gin und Wodka

+
Jenny Elvers-Elbertzhagen spricht offen über ihre Alkoholsucht.

München - Mit einem wirren TV-Auftritt im NDR wurde ihre Krankheit bekannt: Jenny Elvers-Elbertzhagen ist alkoholabhängig. Nach ihrem Entzug meldet sie sich jetzt erstmals in einem Interview zu Wort.

Ein Alkoholentzug, eine Therapie - für einige Monate ist es still um Jenny Elvers-Elberzhagen geworden. Doch jetzt meldet sich die Schauspieler mit einem Interview in der "Gala" zurück. "Während der Sendung habe ich gemerkt, irgendwas läuft hier gar nicht gut", gesteht sie dem Magazin. "In meinem Zustand konnte ich aber nicht genau eruieren, was das war."

Was ist damals passiert? Wie tz-online.de berichtete, sorgte der Auftritt von Jenny Elvers-Elbertzhagen in der NDR-Show "DAS!" im September 2012 für jede Menge Wirbel. Die Schauspielerin hockte bei Bettina Tietjen auf dem roten Sofa, spärlich bekleidet, redete wirr und machte fahrige Gesten. Schnell war auch den TV-Zuschauern klar: Da stimmt etwas nicht. Nach wenigen Tagen wandte sich ihr Ehemann und Manager Goetz Elbertzhagen an die Öffentlichkeit: Ja, Jenny ist alkoholabhängig.

Heute verrät die 40-Jährige: Morgens eine Flasche Sekt, nachmittags eine Flasche Wein, abends eine Flasche Wodka, Whiskey oder Gin. Das war ihre Tagesration. Der Entzug wurde für die ehemalige Heidekönigin zur Höllenqual: "Man kann sich die Schmerzen als Nichtsüchtiger nicht vorstellen. Wenn man richtiger Alkoholiker ist, und das bin ich, ist der Entzug unfassbar anstrengend."

Doch wie konnte es so weit kommen? Was hat Jenny Elvers-Elbertzhagen in die Alkoholabhängigkeit getrieben? Im Interview erklärt sie, dass sie seit Jahren unter Schlafstörungen leide. Mit Tabletten versuchte sie, sich zu helfen. Schließlich half nur noch die Kombination mit Alkohol gegen durchwachte Nächte.

Die immer schlimmer werdende Drogensucht nahm groteske Züge an: Die Schauspielerin hortete die Alkoholika überall. Im Schlafzimmer, im Ankleidezimmer, im Keller. "Aber das ist rückblickend auch ein Hilferuf. Ich glaube, ich wollte entdeckt werden", sagt sie.

Hochzeiten, Babys und Trennungen: Das war 2012 bei den Promis

Für welche Promis ist 2012 zum Jahr der Liebe geworden? Wer hat in 2012 geheiratet? Der Jahresrückblick: © dpa
Dass eine Trennung auch in die Ehe führen kann, bewiesen Justin Timberlake und Jessica Biel. Sie heirateten nach langem Hin und Her dann doch - zum Ärger der Paparazzi hinter verschlossenen Palasttüren in Italien. © dpa
Hochzeitsfotos gab es dagegen von Mark Zuckerberg und Priscilla Chan. Der Facebook-Gründer postete das Bild - wo sonst - sogleich auf dem Onlinenetzwerk. © dpa
Hollywood-Sexsymbol und Ex-Mann von Scarlett Johansson, Ryan Reynolds, gab der nicht minder schönen Blake Lively das Jawort. © dpa
Bobby Brown heiratete wenige Monate nach dem Tod von seiner Ex-Frau Whitney Houston seine Verlobte Alicia Etheridge. © dpa
In der Karibik gaben sich Basketball-Star Dirk Nowitzki und seine Verlobte Jessica Olsson das Jawort. © dpa
In den Königshäusern blieb es vergleichsweise ruhig. „Jo“ statt „Ja“ sagten immerhin der luxemburgische Thronfolger Guillaume und Stéphanie de Lannoy. © dpa
Die schwedische Prinzessin Madeleine nahm den zweiten Anlauf Richtung Ehe und verlobte sich mit dem US-Unternehmer Chris O'Neill. Der erste Anlauf scheiterte an einem Seitensprung ihres damaligen schwedischen Freundes. © dpa
In Deutschland überraschte Rüpel-Rapper Bushido mit einer Romantikhochzeit und heiratete Anna-Maria Lagerblom, die jüngere Schwester von Sängerin Sarah Connor. © dpa
Schauspielerin Jeanette Biedermann heiratete ihren Lebensgefährten Jörg Weisselberg. © dpa
In Lederhosen ehelichte Ben Becker seine langjährige Freundin Anne Seidel. © dpa
Auch in der Politik lag etwas Romantik: SPD-Chef Sigmar Gabriel und seine Partnerin Anke Stadler heirateten geheim in Goslar. © dpa
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traute sich nach 20 Jahren auch kirchlich. © Twitter
WORAUF WIR 2013 WARTEN... © dpa
... Endlich die Hochzeit von Brad Pitt und Angelina Jolie miterleben zu dürfen. © dpa
Am besten gleichzeitig mit der Hochzeit von Pitts Ex Jennifer Aniston mit ihrem Verlobten Justin Theroux. © dpa
Und traut sich der Stratosphären-Springer und Society-Neuzugang Felix Baumgartner auch die Ehe zu? Seine Freundin Nicole könnte er standesgemäß im All heiraten. © dpa
 © dpa
Den Startschuss ins Babyjahr gaben Sängerin Beyoncé und Rapper Jay-Z mit ihrem ersten Baby Blue Ivy. © tumblr
Wenig später bringt die schwedische Kronprinzessin Victoria Töchterchen Estelle, den ersten Enkel für König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia, zur Welt. © dpa
Das wohl am besten vermarktete Baby 2012 heißt Theodora Rose, kurz Teddy. Vater Robbie Williams wird nicht müde zu betonen, wie ihn die Familie aus dem wilden Partyleben befreit hat. © dpa
Einen längeren Namen suchte sich Uma Thurman aus: Ihr drittes Kind heißt Rosalind Arusha Arkadina Altalune Florence Thurman-Busson. © dpa
Den Babyrekord des Jahres stellte vermutlich Tori Spelling auf, die innerhalb von zwölf Monaten zwei Kinder zur Welt brachte. Insgesamt hat die Schauspielerin nun vier Kinder. © dpa
Ihr folgen könnte Peaches Geldof, die Tochter des Sängers Bob Geldof: Ihr Sohn war erst sechs Monate alt, da verkündete sie, schon wieder im dritten Monat schwanger zu sein. © dpa
Wer sich noch über Nachwuchs freute: Sienna Miller, die wenige Wochen vor der Geburt nackt für den Künstler Jonathan Yeo posiert hat, ... © dapd
... Collien Ulmen-Fernandes... © dpa
... und Benjamin von Stuckrad-Barre. © dpa
Adele brachte am 19. Oktober einen Jungen zur Welt. © dpa
Topmodel Gisele Bündchen ist jetzt zweifache Mama. Im Dezember kam ihre Tochter zur Welt. © dpa
Shakira und der spanische Nationalspieler Piqué erwarten ihr erstes Kind. Es soll ein Junge werden. © dpa
Für die royale Babynachricht des Jahres sorgten Prinz William und Kate: Die beiden erwarten ihr erstes Kind und machen damit Prinz Charles zum Opa. © dpa
Auch in Monaco wird Nachwuchs erwartet: Prinzessin Caroline wird Oma! Ihr ältester Sohn Andrea Casiraghi und seine Verlobte Tatiana Santo Domingo werden Eltern. © dpa
Das setzt natürlich das Fürstenpaar unter Druck: Vielleicht erfüllt 2013 ja auch der Kinderwunsch von Fürst Albert und Charlene. © dpa
Gleich zwei überraschende Trennungen elektrisierten dieses Jahr den Boulevard: © dpa
So verkündeten Heidi Klum und Seal im Januar trotz stets öffentlich bezeugter Liebe das Aus ihrer Beziehung. Zu Seals großem Verdruss verliebte sich Heidi in ihren Bodyguard und gab diese Beziehung im Herbst bekannt. © dpa
Es folgten Tom Cruise und Katie Holmes, die nach sechs Jahren Ehe einen Schlussstrich zogen. Die Scheidung war im Eiltempo durch, der vom Boulevard erwartete Rosenkrieg um die gemeinsame Tochter Suri blieb aus. © dpa
Nach 14 Jahren hieß es auch für Johnny Depp und Vanessa Paradis Abschied nehmen - die beiden hatte zwar nie geheiratet, galten aber immer als Vorzeigepaar. © dpa
Teenies rund um den Globus jaulten auf, als Spekulationen die Runde machten, dass sich Justin Bieber und seine Freundin Selena Gomez getrennt hätten. © dpa
Als „Twilight“-Star Kristen Stewart öffentlich einen Seitensprung gestand, konnten viele Fans nicht verstehen, wie sie ihren Freund und „Twilight“-Kollegen Robert Pattinson derart verprellen konnte. Das Paar trennte sich, Gerüchten zufolge sollen die beiden aber wieder zusammen sein. © dpa

Ehemann und Manager Goetz Elbertzhagen zog schließlich die Konsequenzen: Er informierte Jennys Eltern und Freunde. Seine Frau nahm ihm das sehr übel. Auch mit Sohn Paul, der natürlich bemerkte, das mit seiner Mutter etwas nicht stimmte, hatte er bereits gesprochen. Jenny Elvers-Elbertzhagen: "Er hat mich nie betrunken gesehen, außer im Fernsehen."

Vier Monate nach diesem erschütternden Fernseh-Auftritt scheint sich die Schauspielerin wieder gefangen zu haben. Sie redet offen über ihre Alkoholsucht und ist hoffnungsvoll, ihr Leben wieder neu gestalten zu können. „Eigentlich bin ich ein lebensbejahender Mensch. Das Gefühl möchte ich wieder aktivieren.“

Von Kerstin Lottritz

Am 4. Februar wird RTL ein Special senden, in dem die Schauspielerin sich äußert. Titel: Die Alkoholbeichte! Jenny ­Elvers – die ungeschminkte Wahrheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.