Jessica Biel flirtet mit Gerard Butler

+
Jessica Biel dreht zurzeit die Komödie "Playing the Field" - und scheint sich sehr zu amüsieren

New York - Justin Timberlakes Ex-Freundin Jessica Biel scheint sich wieder einen neuen geangelt zu haben. Bei Dreharbeiten zu "Playing the Field" kamen sich der Schotte Gerard Butler und die 29-Jährige näher.

Zwischen Hollywood-Schauspielerin Jessica Biel (29) und ihrem schottischen Kollegen Gerard Butler (41) scheint es zu funken. Die beiden drehen derzeit die Komödie “Playing the Field“ über einen Fußballtrainer, der die Mütter seiner Kinder-Mannschaft unwiderstehlich findet. “Von Anfang an haben sie miteinander geflirtet. Aber sie rissen sich sehr zusammen“, sagte ein Insider der “New York Daily News“. Biel wollte angeblich die Atmosphäre auf dem Set nicht verkomplizieren.

Hat der Oscar-Fluch diese Schauspielerinnen eingeholt?

Hat der Oscar-Fluch diese Schauspielerinnen eingeholt?

Sie hatte außerdem vor nicht allzu langer Zeit von Pop-Star Justin Timberlake (30) getrennt. Dann verbrachten die beiden Schauspieler jedoch ein gemeinsames Wochenende in New York. “Als sie am Montag wiederkamen, konnte man sehen, dass was passiert war. Man hat das Gefühl, dass sie jetzt zusammen sind“, so der Insider. Sprecher von Biel und Butler wollten sich dazu nicht äußern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.