Jetzt spricht Liliana zu den Knutschfotos

+
Liliana und Lothar: das bittere Aus

München - Tagelang hat Loddars Frau Liliana zu den Knutschfotos geschwiegen. Jetzt spricht sie. Für Matthäus besonders bitter: Nicht nur seine Frau geht fremd. 

Lothar Matthäus hat's nicht leicht. Tagelang lässt ihn Liliana gehörnt umher laufen und die ganze Welt nimmt Anteil daran. Sie selbst schwieg bisher zu den Knutschfotos von sich und einem gut gebauten Italieniener auf einer Jacht vor Sardinien.

In "Bild" spricht sie nun über die Bilder, ihre Ehe und das ganze Drama: "Dass Lothar durch die Fotos verletzt ist, verstehe ich. Und es tut mir sehr leid." Sie sagt aber auch, das Paar sei schon seit einem Monat nicht mehr zusammen und sie habe jemand Neuen kennengelernt. Der Neue soll ein reicher italienischer Geschäftsmann namens Matteo B. sein.

Zu den Vorwürfen des Rekordnationalspieler, sie habe ihn betrogen und belogen, sagt Liliana: "Wir haben bereits vor ein paar Wochen vereinbart, Abstand voneinander zu halten. Ich muss das alles erst verarbeiten. Aber Lothar versucht jetzt mich fertig zu machen. Dabei will ich keine Schlammschlacht."

Am Dienstag soll sich das Paar zu einer Aussprache getroffen haben. Details sind vorerst noch geheim.

Der zweite Schock für Matthäus: Nicht nur seine Frau geht fremd! Matthäus sollte und wollte eigentlich Nationaltrainer von Kamerun werden. Doch nun gab es am Mittwoch ein Treffen zwischen dem Verband und Klaus Toppmöller, wie "Toppi" dem Kicker bestätigte.

ja/al

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.