Jim Carrey wehrt sich gegen Kritik

+
Jim Carrey mit seiner Ex-Freundin Jenny McCarthy

Los Angeles - Hollywood-Komiker rudert zurück: Seitdem Jim Carrey den untreuen Golf-Profi Tiger Woods in Schutz genommen hat, hagelt es Kritik. Jetzt hat der Komiker nachgelegt.

Hollywood-Komiker Jim Carrey (48) will eines klarstellen: Untreue würde er auf keinen Fall billigen, twitterte der Schauspieler am Wochenende. “Aber zu einem gewissen Grad liegt die Verantwortung bei beiden Leute“, fügte Carrey erklärend hinzu.

Hollywoods Geld-Rangliste: Was verdient Jim Carrey?

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Der Komiker reagierte damit auf seine unter Beschuss geratene frühere Twitter-Botschaft, mit der er am Freitag den untreuen Golf-Superstar Tiger Woods in Schutz genommen hatte. Da ließ Carrey verlauten, Woods Ehefrau Elin Nordegren hätte über die Affären ihres Mannes Bescheid wissen müssen. “Keine Ehefrau ist so blind, so viele Seitensprünge nicht zu bemerken“, ließ er seine Fans in einer Kurznachricht wissen.

Wenige Tage zuvor hatten Carrey und das Model Jenny McCarthy (37) das Ende ihrer fünfjährigen Beziehung verkündet. “Ich bin dankbar für das Glück, das wir geteilt haben, und wünsche ihr das Allerbeste“, twitterte Carrey. Einen Grund für das Aus nannte er allerdings nicht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.