Die Legende ist tot

Trauerfeier für Fuchsberger am 22. September

+
Joachim Fuchsberger wurde 87 Jahre alt.

München - Nach dem Tod von Joachim "Blacky" Fuchsbeger trauern Angehörige und Fans. Am 22. September wird es eine Trauerfeier geben, bei der von der Legende Abschied genommen wird.

Freunde, Kollegen und Angehörige der Fernsehlegende Joachim Fuchsberger wollen am 22. September bei einer Trauerfeier Abschied von „Blacky“ nehmen. Die Beisetzung sei zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis geplant, teilte Fuchsbergers Witwe am Freitag der Nachrichtenagentur dpa in Grünwald bei München mit. „Nach dem Tod meines Mannes am Donnerstag habe ich viel Beistand und Unterstützung von Freunden bekommen“, sagte Gundula Fuchsberger. Dafür sei sie sehr dankbar.

Die Trauerfeier findet im August-Everding-Saal im Grünwalder Freizeitpark statt. Eine kirchliche Feier sei nicht geplant, sagte Gundula Fuchsberger. Ihr Mann werde auf dem Waldfriedhof in Grünwald seine letzte Ruhe finden.

Der Schauspieler und Showmaster („Auf los geht's los“) gehörte in den vergangenen Jahrzehnten zu den prägenden Figuren der TV-Unterhaltung. Berühmt wurde er durch seine Auftritte bei mehreren Edgar-Wallace-Krimis in den 60er Jahren. Fuchsberger starb im Alter von 87 Jahren am Donnerstag in seinem Haus in Grünwald.

Joachim "Blacky" Fuchsberger: Sein Leben in Bildern

Joachim "Blacky" Fuchsberger: Sein Leben in Bildern

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.