Seit einem Jahr liiert

Jodie Foster heiratet Freundin Alexandra Hedison

+
US-Schauspielerin Jodie Foster (r.) hat ihre Freundin Alexandra Hedison geheiratet.

Los Angeles - Anfang letzten Jahres hatte sich US-Schauspielerin Jodie Foster zu ihrer Homosexualität bekannt. Nun hat sie ihre Freundin Alexandra Hedison geheiratet.

US-Schauspielerin Jodie Foster hat ihre Freundin Alexandra Hedison geheiratet. Die Hochzeit habe bereits am Wochenende stattgefunden, teilte die Agentin der zweifachen Oscar-Preisträgerin am Mittwoch mit. Die 51-jährige Schauspielerin ist Medienberichten zufolge seit knapp einem Jahr mit der sieben Jahre jüngeren Fotografin zusammen.

Alexandra Hedison als Fotografin weltweit ausgestellt

Foster, die im Laufe ihrer Karriere in rund 50 Filmen mitwirkte und unter anderem durch "Das Schweigen der Lämmer" zu Weltruhm kam, hatte erst Anfang vergangenen Jahres ihre Homosexualität öffentlich gemacht. Bei der Verleihung der Golden Globes bezeichnete sie ihre frühere Lebensgefährtin Cydney Bernard als "eine der größten Lieben in meinem Leben". Die beiden waren 20 Jahre lang zusammen und haben zwei Söhne. Sie hatten sich 2008 getrennt.

Die als Fotografin weltweit ausgestellte Hedison war unter anderem drei Jahre mit US-Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres ein Paar. Die beiden trennten sich 2004, als DeGeneres wiederum mit ihrer jetzigen Frau Portia de Rossi zusammenkam.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.