Liebes-Aus nach drei Jahren

Jörg Wontorra: Dritte Ehe gescheitert

+
Jörg und Heike Wontorra sind nicht mehr zusammen.

Berlin - Es war seine dritte Ehe und sie hielt nur drei Jahre. Sportreporter Jörg Wontorra (67) und seine gut 20 Jahre jüngere Ehefrau Heike haben sich getrennt.

„Unsere weiteren Lebenspläne haben sich so unterschiedlich entwickelt, dass wir zu dem Entschluss gekommen sind, künftig eigene Wege zu gehen“, sagte der Moderator der „Bild“-Zeitung (Montag). Die beiden hatten 2012 geheiratet und haben sich dem Bericht zufolge bereits vor drei Monaten getrennt.

Der ehemalige Sport1-„Doppelpass“-Moderator war bereits zweimal verheiratet. Die erste Ehe hielt 10 Jahre (1976 bis 1986), die zweite 15 Jahre (1988 bis 2003). Aus dieser zweiten Verbindung stammen Wontorras Kinder Marcel und Laura, die mittlerweile ebenfalls als Sportreporterin arbeitet.

Die zehn teuersten Promi-Hochzeiten

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.