Jopie: "Ich schaffe die 108!"

+
Johannes Heesters will bald wieder auf der Bühne stehen.

Starnberg - Showstar Johannes Heesters liegt wegen eines Schwächeanfalls in einer Klinik. Trotzdem ist der 107-Jährige optimistisch, seinen anstehenden Geburtstag gebührend feiern zu können.

Wenige Tage vor seinem 108. Geburtstag wurde Johannes "Jopie" Heesters in eine Klinik eingeliefert. Wie die Bild berichtet, erlitt der Sänger und Schauspieler wahrscheinlich einen Schwächeanfall. Alle wichtigen Termine und eine geplante Geburtsfeier seien vorerst abgesagt worden. Tochter Wiesje Herold, selbst schon 80, sei allerdings guter Dinge: „Mit seinen 107 ist Jopie natürlich nicht mehr der Allerjüngste. Aber er ist ein Stehaufmännchen.“

Jopie Heesters - seine große Karriere

Jopie Heesters - seine große Karriere

Auch Heesters selbst machte laut Medienberichten seinen Fans Mut:" Ich verspreche euch: Ich schaffe die 108! Und ich werde so schnell wie möglich wieder auf die Bühne kommen."

Johannes Heesters lebt in Söcking in Landkreis Starnberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.