John Travolta erneut Vater geworden

+
John Travolta und seine Frau Kelly Preston sind zum dritten Mal Eltern geworden.

Los Angeles - US-Schauspieler John Travolta und seine Frau Kelly Preston sind zum dritten Mal Eltern geworden. Erst im vergangenen Jahr starb der 16-jährige Sohn des Paares.

Nachwuchs für John Travolta (56) und Kelly Preston (48): Nach dem tragischen Tod ihres 16-jährigen Sohnes im vorigen Jahr hat die Schauspielerin am Dienstag einen kleinen Jungen zur Welt gebracht. Söhnchen Benjamin wurde in einem Krankenhaus in Florida geboren, berichtete der Internetdienst “People.com“. “John, Kelly und ihre Tochter Ella Bleu sind sehr glücklich über den jüngsten Spross der Familie“, hieß es in einer Mitteilung des Paares.

Mutter und Baby seien wohlauf. Das Paar hatte die Schwangerschaft bereits im Mai verkündet, im August gaben sie dann das Geschlecht des Kindes preis. Tochter Ella Bleu ist zehn Jahre alt. Sohn Jett starb überraschend im Januar 2009. Während eines Familienurlaubs auf den Bahamas war der 16-Jährige bewusstlos im Badezimmer gefunden worden und auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben. Er soll seit langem an Krampfanfällen gelitten haben.

Bobo Latrine und Co.: Unter diesen Namen reisen die Stars

Bobo Latrine und Co.: Unter diesen Namen reisen die Stars

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.