Johnny Depp eifersüchtig auf Justin Bieber

+
Johnny Depp teilt das Schicksal aller Eltern: Irgendwann sind sie einfach uncool

Berlin - Da ist man schon Johnny Depp und trotzdem nicht cool genug - bei den eigenen Kindern ist mit Starruhm nicht viel zu holen. Wen die Kinder von Johnny Depp anhimmeln:

Lesen Sie dazu auch:

Johnny Depp ist Hutträger des Jahres

Auch ein unbestreitbar cooler Vater wie Johnny Depp (47) hat Probleme, wenn sich die Tochter für andere männliche Wesen begeistert. “Leider hat sie angefangen, sich massiv für Jungs zu interessieren“, sagte der Superstar über seine zwölf Jahre alte Tochter Lily Rose dem Fernsehsender Tele 5. “Für mich als Papa ist das schrecklich.“ Neulich habe er bei einer Pressekonferenz Justin Bieber getroffen: “Als ich ihr das erzählt habe, hat sie mehrmals die Farbe gewechselt.“

Depp, der mit seiner Lebensgefährtin Vanessa Paradis und zwei gemeinsamen Kindern in Frankreich lebt, will nach dem Erfolg mit den “Fluch der Karibik“-Filmen verstärkt in Geschichten für Kinder und Jugendliche mitspielen - um dem eigenen Nachwuchs zu imponieren. “Meine Kinder sollen mich endlich toller finden als Robert Downey Jr.! Die beiden verehren Bob so sehr und das gefällt mir gar nicht.“ Robert Downey Jr. war der Star in Blockbuster-Produktionen wie “Sherlock Holmes“ und “Iron Man“.

dpa

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.