Die Verlockung des Geldes

Johnny Depp: "Man wollte mich verführen"

+
US-Schauspieler Johnny Depp widerstand der Versuchung. Wenig Geld verdient er trotzdem nicht. 

New York - Schauspieler Johnny Depp hat zu Beginn seiner Karriere sehr gekämpft, um der Verlockung des Geldes zu widerstehen.

“Vor vielen Jahren versuchte man mich zu verführen“, sagte der 49-Jährige der Zeitschrift “Cinema“ laut einer Vorabmeldung vom Dienstag.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Nach seinem Durchbruch mit der Serie “21 Jump Street“ Ende der 1980er Jahre seien die Leute auf ihn zugekommen, wedelten mit Dollarscheinen und hätten ihm Filme angeboten, in denen er Mädchen küssen, ein schnelles Auto fahren und eine Waffe tragen sollte. “Glücklicherweise habe ich mich gefragt, wo mich das hinführt. Und ich kam zu dem Schluss, dass ich nur das machen will, was sich für mich richtig anfühlt. “Das habe ich getan und bin immer noch hier“, sagte Depp.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.