Depp überrascht Kinogänger in Oklahoma

+
Johnny Depp

Lawton - Hollywood-Star Johnny Depp (50) hat mit einer Stippvisite in der Kleinstadt Lawton (US-Bundesstaat Oklahoma) Kinogänger überrascht.

Wie die Zeitung „The Lawton Constitution“ am Samstag berichtete, schaute sich Depp dort zusammen mit Vertretern der Comanche-Indianer seinen neuen Film „The Lone Ranger“ an. Einen Tag vor der offiziellen Hollywoodpremiere seien auch Regisseur Gore Verbinski und Produzent Jerry Bruckheimer bei der Sondervorstellung dabei gewesen, hieß es.

Johnny Depp ist 50 - Seine besten Rollen

Johnny Depp ist 50 - Seine besten Rollen

Depp, der in dem Western den Indianer Tonto spielt, erschien in Begleitung der Comanche-Indianerin LaDonna Harris. Bei den Dreharbeiten im vergangenen Jahr wurde der Schauspieler als Ehrenmitglied in den Stamm aufgenommen. Er sei „stolz“ darauf, den Film zuerst den Stammesangehörigen zu zeigen, wurde Depp am roten Teppich von der Zeitung zitiert. In dem Film, der im August in die deutschen Kinos kommt, ist Depp mit schwarzen langen Strichen im weiß angemalten Gesicht und mit einer ausgestopfte Krähe und Federn auf dem Kopf zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.