Jolie und Pitt: Spende für Tierpark in Namibia

+
Angelina Jolie und Brad Pitt zeigen sich großzügig

Johannesburg - Angelina Jolie und Brad Pitt haben einem Tierpark in Namibia zwei Millionen Dollar (1,5 Millionen Euro) gespendet.

Das US-Schauspielerpaar hatte Weihnachten mit seinen Kindern in dem Naankuse Lodge and Wildlife Sanctuary verbracht. Die Spende erfolgte im Namen von Jolies und Pitts Tochter Shiloh, die in Namibia geboren wurde.

Frauenpower: Die mächtigsten Damen der Welt laut Forbes-Liste

Das US-Magazin Forbes hat eine neue Liste der mächtigsten Frauen der Welt veröffentlicht. Auf Platz 1 liegt First Lady Michelle Obama (links). Auch Carla Bruni-Sarkozy (r.) ist dabei, allerdings weit abgeschlagen. Klicken Sie sich durch. © AP
2. Platz: Irene Rosenfeld © AP
3. Platz: Oprah Winfrey © dpa
4. Platz: Angela Merkel © dpa
5. Platz: Hillary Clinton © dpa
6. Platz: Indra Nooyi © dpa
7. Platz: Lady Gaga © dpa
8. Platz: Gail Kelly © dpa
9. Platz: Beyoncé Knowles © dpa
10. Platz: Ellen DeGeneres © dpa
11. Platz: Nancy Pelosi © dpa
Nun noch einige ausgewählte bekannte Namen. 15. Platz: Sheila Bair © AP
16. Platz: Sarah Palin © dpa
21. Platz: Angelina Jolie © dpa
29. Platz: Madonna © dpa
35. Platz: Carla Bruni-Sarkozy © dpa
39. Platz: Heidi Klum © dpa
41. Platz: Queen Elizabeth II © dpa
45. Platz: Sarah Jessica Parker © AP
55. Platz: Serena Williams © dpa
60. Platz: Venus Williams © dpa

“Wir möchten, dass sie mit einem Verständnis für ihr Geburtsland aufwächst“, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Erklärung Jolies. Die Besitzer des Schutzgebiets für Tiere seien alte Freunde, deren Arbeit für die Menschen und den Umwelt- und Tierschutz in Namibia sie und Pitt sehr beeindruckten. Mitarbeiter erklärten, die Kinder hätten während ihres Aufenthalts in der Lodge bei der Versorgung verwaister Paviane und Füchse geholfen und beobachtet, wie ein Leopard zurück in die Wildnis entlassen worden sei.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.