Jolie beim Filmfestival von Sarajevo geehrt

+
Angelina Jolie winkt auf dem roten Teppich in Sarajevo.

Sarajevo - Hollywoodstar Angelina Jolie ist für ihren Einsatz für die Flüchtlinge des Bosnienkrieges beim Abschluss des Filmfestivals von Sarajevo mit einer besonderen Auszeichnung geehrt worden.

Festivaldirektor Miro Purivatra erklärte beim Überreichen des Preises “Herz von Sarajevo“ am Samstag, Jolie habe nicht nur eine großartige Wirkung auf die Kinoindustrie, sondern sie erhalte die Ehrung außerdem für ihr ausdauerndes Engagement “in den Schwierigkeiten der realen Welt, in der wir leben“.

Jolie und ihr Lebensgefährte Brad Pitt sahen sich später einen Film über die Flüchtlinge des bosnischen Regisseurs Danis Tanovic an. Die US-Schauspielerin hat Bosnien im vergangenen Jahr mehrfach als Botschafterin des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) besucht und dort außerdem mehrere Szenen ihres ersten Regiewerks gedreht. In dem Film geht es um die Liebesgeschichte zwischen einem Serben und einer bosnischen Muslimin.

dapd

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.