Namensgeber

Joop tauft Orchidee auf "Phalaenopsis Wolfi"

+
Berauscht: Wolfgang Joop liebt Orchideen. 

Potsdam - Eine Orchidee, die seinen Namen trägt: "Phalaenopsis Wolfi" heißt sie. Zu den edlen Gewächsen hat der Modedesigner eine ganz besondere Beziehung. Als Orchideenmaler hatte Joop einst sein Geld verdient.

Modedesigner Wolfgang Joop hat jetzt auch einer Orchidee seinen Namen gegeben. Der 72-Jährige taufte am Mittwoch in der Potsdamer Biosphäre eine Neuzüchtung auf den Namen "Phalaenopsis Wolfi".

"Schon als Kind war ich von Orchideen begeistert, wenn ich mich im Winter im Park Sanssouci im Botanischen Garten 'rumtrieb", erzählte der Modedesigner. "Später verdiente ich mir mit Orchideenbildern im Stil der alten holländischen Meister mein erstes Geld."

Heute macht ihn der Anblick von Orchideen häufig traurig. "Ich finde es schlimm, wenn ich diese edlen Gewächse für 3,50 Euro an der Supermarktkasse sehe und weiß, dass sie dann in trockener und staubiger Büroluft dahinvegetieren müssen", sagte Joop.

Daher kann man dem 72-Jährigen auch mit einem Blumenstrauß keine Freude machen. "Die armen Blumen haben dann ja nur noch eine Woche zu leben und können sich nicht mehr, wie in der Natur, zurückziehen."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.