Jopie Heesters mit 106 wieder auf der Bühne

+
Jopie Heesters als König

Berlin - Er kann es nicht lassen: Auch im Alter von 106 Jahren zieht es Johannes Heesters auf die Bühne. Dabei spielt er nicht irgendwen - er ist der König und sitzt auf einem prachtvollen Thron.

Der älteste Schauspieler der Welt war am Mittwochabend in Berlin bei einer Voraufführung von Rolf Hochhuths “Inselkomödie“ erstmals in seiner neuen Rolle als König zu sehen. In dem Musical singt “Jopie“ allerdings nicht. Auf einem prachtvollen Thron sitzend spricht er zwei kurze Monologe. Heesters habe in dem Stück unbedingt “eine kleine Vorbei-Geh-Rolle“ spielen wollen, sagte der Komponist des Werkes, Florian Fries.

Johannes Heesters wird 106 Jahre alt

Jopie Heesters - seine große Karriere

Für seine Sommer-Inszenierung im Berliner Ensemble holte der 79-jährige Dramatiker Hochhuth außerdem zwei Fernsehstars ins Ensemble. Caroline Beil, dem Publikum auch aus der TV-Dschungelshow “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ bekannt, spielt die Amazone Lysistrate. In dieser Rolle fordert sie ihre Geschlechtsgenossinnen zu einem Sex-Streik auf, um die Männer vom Krieg abzubringen. Auch der langjährige “Lindenstraßen“-Wirt Kostas Papanastasiou steht auf der Bühne - als Wirt.

Liebe kennt keine Altersgrenze

Liebe kennt keine Altersgrenze

Hochhuths “Inselkomödie oder Lysistrate und die NATO“ wurde bereits 1974 uraufgeführt. Offizielle Premiere der Musicalfassung ist an diesem Freitag (30. Juli).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.