Jan Josef Liefers hat mit Boerne-Bart geheiratet

+
Jan Josef Liefers und seine Frau Anna Loos.

Osnabrück - Tatort-Darsteller Jan Josef Liefers trug bei seiner Hochzeit den charakteristischen Bart seiner Figur Professor Boerne. Damit verlangte er seiner Frau Anna Loos einiges ab.

Jan Josef Liefers, Darsteller des schrägen Rechtsmediziners Professor Boerne im Münster-„Tatort“, hat seiner Frau Anna Loos bei der Hochzeit viel zugemutet. Obwohl sie den charakteristischen Boerne-Bart „nicht so wirklich mag“, sei er mit ihm zur Trauung vor acht Jahren erschienen, verriet der 48-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). „Wir haben damals während der Dreharbeiten zu einem "Tatort" geheiratet, in dem Anna auch noch mitgespielt hat“, sagte Liefers. „Das heißt: Ich trage auf allen Hochzeitsfotos den Boerne-Bart.“

Die 20 Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

Der etwas schrullige Professor sei eine seiner Lieblingsfiguren. „Als ich am ersten Drehtag zum ersten Münster-Tatort mit dieser Brille und dem Bart ankam, hat man mir gesagt: Das ist jetzt nicht dein Ernst, wie siehst du denn aus? Dich erkennt doch kein Mensch“, sagte Liefers. Inzwischen werde er aber auch ohne Bart erkannt - die Leute ließen sich nicht mehr täuschen. Er sei auch schon mal geblitzt worden und habe die Beweisfotos in fünffacher Ausfertigung mit einer Autogramm-Bitte bekommen. „Zahlen musste ich aber trotzdem.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.