Josh Hutcherson mit Ben Kingsley in Polit-Thriller

+
Josh Hutcherson soll einen UN-Mitarbeiter spielen. Foto: Andy Rain

Los Angeles (dpa) - Der "Tribute von Panem"-Star Josh Hutcherson (23) will an der Seite des Oscar-Preisträgers Ben Kingsley (71, "Ghandi") in einen Polit-Thriller spielen.

Wie das Kinoportal "Deadline.com" berichtet, will der dänische Regisseur Per Fly (55, "Monika Z", "Das Erbe") im Januar mit den Dreharbeiten zu "Backstabbing for Beginners" beginnen. Die Story beruht auf den Memoiren des früheren UN-Mitarbeiters Michael Soussan. Hutcherson übernimmt dessen Rolle als junger idealistischer UN-Mitarbeiter, der Ende der 1990er Jahre im Irak für das "Öl für Lebensmittel"-Programm der Vereinten Nationen tätig war. Dabei stößt er auf Korruption und Verschwörung in den höchsten Kreisen.

Kingsley spielt seinen Vorgesetzten. Die beiden Schauspieler sind auch als ausführende Produzenten an Bord. Hutcherson ist ab Mitte November in dem "Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 2"-Finale im Kino zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.