Tuner spricht Klartext

JP Kraemer äußert sich zu IAA-Protesten – und macht Aktivisten ein Angebot

JP Kraemer spricht in die Kamera.
+
In einem Twitch-Livestream hat der Dortmunder Tuner JP Kraemer den IAA-Gegnern ein Angebot gemacht.

Auf Twitch hat sich der Dortmunder Tuner Jean Pierre „JP“ Kraemer zu den teils radikalen IAA-Protesten geäußert. Auch vor seinem Museum wurde schon demonstriert.

Dortmund – Der Dortmunder Tuner Jean Pierre „JP“ Kraemer (41) sagt gern seine Meinung. Bislang hat er dafür meist Instagram oder die Freitags-Videos auf seinem YouTube-Kanal „JP Performance“ genutzt. Seit er allerdings auf dem Livestream-Portal Twitch aktiv ist, sagt er dort seinen Fans, was er von diesem oder jenem Thema hält. Nun hat der Tuner sich zu den teils radikalen Protesten auf der IAA Mobility in München geäußert. Und hat den Anti-Auto-Aktivisten in diesem Zuge auch ein interessantes Angebot gemacht.

Er unterstütze es auf jeden Fall, wenn Menschen demonstrieren würden, so der Tuner. Schließlich habe sich durch Protest für die Menschheit in der Vergangenheit auch schon viel zum Positiven geändert. „Aber das ist ja irgendwie eine gefühlte Demonstration ohne das Aufweisen einer Alternative“, sagt JP Kraemer. Er stört sich vor allem an den radikalen Aktionen, die unter anderem zur Sperrung von Autobahnen und langen Staus führten. Deswegen richtet sich JP Kraemer nun an die Auto-Gegner und IAA-Aktivisten mit einem Angebot: „Bitte meldet euch bei JP Performance – und seid bereit, mit mir vor die Kamera zu treten und mit mir ein Gespräch zu führen.“
Nun denkt JP Kraemer darüber nach, ob er überhaupt auf die Essen Motor Show fahren soll, wie 24auto.de berichtet.*

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.